Aktuelle Kampagne #ZeitfürOBAbayern läuft erfolgreich!

Veröffentlicht von am Do, 21. Okt 2021 in Ambulanter Dienst

Die Postkartenaktion der OBA-Träger BiB e.V., Caritas OH, Lebenshilfe FUD, OBA evangelisch, Evangelische Jugend München und GLL e.V. zeigt die Vielfalt und Bedeutung der Offenen Behindertenarbeit!

Jeder Mensch, auch mit Behinderung, hat das Recht, selbst zu wählen, wie das eigene Leben in der Gemeinschaft gestaltet werden soll sowie auf volle Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Das besagt Art. 19 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).
Die von Freistaat Bayern und Bezirk Oberbayern finanziell geförderten Dienste der Offenen Behindertenarbeit (OBA) in Oberbayern sind dafür da, die Führung eines selbständigen, eigenverantwortlichen Lebens zu ermöglichen und die Familien und Angehörigen der Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

Mit ihrem Angebot erreichen sie mehr als 13.000 Menschen mit Behinderung.

Mehrere OBA-Dienste haben sich nun zusammengeschlossen, um mit der Kampagne #ZeitfürOBAbayern -unter der Schirmherrschaft von Bezirkstagspräsident Josef Mederer- auf die wichtige Rolle der Offenen Behindertenarbeit hinzuweisen.

Die Unterstützung der OBA-Dienste ist etwas, dass wir gerne auf Dauer und freiwillig geben. Mit den Menschen reden und sie unterstützen, ihnen Teilhabe in der Gemeinschaft aller Menschen ermöglichen und gemeinsam mit ihnen eine inklusive Gesellschaft verwirklichen. Das ist unsere Botschaft. Das ist unser Kernauftrag (…) Wenn ich die Karten anschaue, da geht mir das Herz auf mit welcher Freude und Begeisterung die Menschen dabei sind. Wie sagt man so schön: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Da ist so viel Inhalt drin. Auch so viel Liebe von den Menschen, Zuneigung und Herzlichkeit. Das hat mich begeistert.” , äußerte Bezirkstagspräsident Josef Mederer bei einem Treffen mit den Initiatoren der Kampagne im Kult9. 


#ZeitfürOBAbayern legt den Fokus auf acht Themenbereiche, die die Dienste durch ihre offenen Angebote, Seminare und Veranstaltungen ermöglichen.
„Es ist gut, dass es die OBA gibt. Dafür setzen wir uns ein.“, sind sich die Fotomodels der Kampagne einig.

Die Kampagne ist ein Aufruf an politische Entscheidungsträger, auch in Zukunft die OBA-Dienste zu unterstützen!

Pressekontakt der Kooperationsgemeinschaft
Offene Behindertenarbeit – evangelisch in der Region München (OBA)
Blutenburgstraße 71, 80636 München | Kathrin Horn: 089 126611 52 | k.horn@oba-muenchen.de

Kampagnen-Fotos: Bethel Fath