Wir trauern um Gertrud Schauer

Veröffentlicht von am Mo, 4. Nov 2019 in Verein

Trauer um Gertrud Schauer

Wir trauern um Frau Gertrud Schauer, geboren am 8. Mai 1934, gestorben am 30. Oktober 2019. Frau Schauer war nicht nur Mutter eines der ersten WG-Bewohner von Gemeinsam Leben Lernen, sondern ab Gründung des Vereins 1980 bis zum Jahr 2000, also stolze zwanzig Jahre lang, Schatzmeisterin des Vereins. Sie nahm diese wichtige Aufgabe genauso pragmatisch und unaufgeregt wahr, wie wir sie insgesamt immer erleben durften und überaus schätzten.
Unvergessen sind auch die zahllosen Besuche unserer WG Neuhausen im Landsitz der Familie Schauer in Aiterbach, zu denen wir regelmäßig eingeladen wurden. Dort habe ich die größte Zucchini meines Lebens gesehen, die buchstäblich auf den Schauerschen Mist (=Komposthaufen) gewachsen war.
Gertrud Schauer war immer sehr stolz auf ihren Sohn Peter, das vollkommen zu Recht und ganz besonders in dem Augenblick, da Peter Schauer im Jahr 2015 von der GLL-Mitgliederversammlung als eines der ersten Mitglieder mit Behinderung in den Vorstand von Gemeinsam Leben Lernen gewählt wurde, dem er bis heute angehört. Bis zuletzt hat Frau Schauer treu an allen Versammlungen von GLL, dem „Eltern-für-Eltern“-Treffen und den verschiedenen Festivitäten teilgenommen. Oft hatte sie bei diesen Gelegenheiten einen ganzen Sack voller Fotoalben dabei und erwies sich mit den vielen Bildern aus Jahrzehnten der GLL-Geschichte, die wir dann begeistert gemeinsam betrachteten, als Chronistin unseres Vereins.
In den letzten Jahren wurden die Teilnahme an den Versammlungen und das Leben insgesamt immer beschwerlicher, doch Peter Schauer hat seine Mutter in großartiger Weise unterstützt und auch auf der letzten Wegstrecke mit viel Liebe begleitet.
Wir sind unserem Gründungsmitglied Gertrud Schauer unglaublich dankbar für alles, was sie für unseren Verein getan hat, und wir werden sie sehr vermissen.
Rudi Sack


Gertrud Schauer 1989 in Peters Zimmer kurz nach dessen Einzug in die WG Neuhausen